nächste Termine

27.04.2018 - VM Runde 7
04.05.2018 - SFD 2 - Kirchseeon 1
04.05.2018 - SFD 3 - Ismaning 2
09.05.2018 - Südost 2 - SFD 1
11.05.2018 - Blitz-VM 3
18.05.2018 - VM Nachholtermin 5
25.05.2018 - VM Nachholtermin 6
01.06.2018 - Training
08.06.2018 - Schnell-VM 3
15.06.2018 - Pokal Runde 1
22.06.2018 - Pokal Runde 2
29.06.2018 - Oberlandquartett
06.07.2018 - Training
13.07.2018 - Pokal Nachholrunde
20.07.2018 - Pokal Runde 3
27.07.2018 - Pokal Runde 4
03.08.2018 - Blitz-VM 4
10.08.2018 - Pokal Nachholrunde
17.08.2018 - Pokal Runde 5
24.08.2018 - Pokal Runde 6

Schachfreunde Deisenhofen

Auch im Viertelfinale des Münchner Einzelpokalturniers konnte Franz seinem erneut gut 200 Punkte stärkeren Gegner ein Remis abtrotzen und die Blitzpartie gewinnen - dieses Mal dank Matt mit zwei Springern! Das Halbfinale findet am 23. Juni bei uns in Deisenhofen statt, sodass Franz hoffentlich vom Heimvorteil profitieren kann.

 

Bei den diesjährigen Jugend- und Amateurpokalturnieren der Münchner Schachjugend hatte aufgrund von Oma, Geburtstag und Mama am Flughafen abholen nur Titus Zeit. Er gewann in der ersten Runde nahezu problemlos gegen einen Turnierbeginner, während in Runde 2 gleich mal die Nummer 1 der Setzliste wartete. Diese machte an der falschen Stelle einen passiven Zug, wonach Titus einen vorbildlichen Angriff fuhr und schnell gewann. In der darauffolgenden Runde ging es gegen den Turniersieger, der erst einen Bauern verlor und dann in unklarer Stellung Dame+Läufer gegen 2 Türme+Läufer Remis bot. Titus lehnte ab, stellte aber kurz darauf einen Turm ein.

Danach ließ die Kraft nach, was bei den hohen Temperaturen und dem vergleichsweise hohen Bedenkzeitverbrauch kein Wunder war, sodass er in Runde 4 eher sang- und klanglos verlor. In der Schlussrunde stellte sein Gegner in Zug 12 die Dame ein und gab auf, was Titus somit 3/5 und Platz 11 von 34 bescherte. Besonders kurios war, dass in all seinen fünf Partien Weiß gewann ...

 
 

Auch die U20-Mannschaft darf dieses Jahr den Aufstieg feiern! Nach einem etwas glücklichen 3-1 Sieg gegen Vaterstetten 3 und einem 2-2 gegen Aschheim 1 wurde in der Finalrunde 1 der 3. Jugend-Bezirksliga mit 5-1 Mannschaftspunkten der erste Platz erreicht. Dabei gewann Julian erwartungsgemäß beide Partien, während Andy, Raffael und Sebastian je einen Sieg und eine Niederlage beisteuerten - bis auf Raffaels Sieg waren all diese Ergebnisse gerecht. Abgesehen von Michael (4/4) und Julian (2/2) an Brett 1 war Sebastian mit 5/6 an Brett 4 der erfolgreichste Punktesammler, die anderen drei holten jeweils genau 50%: Andy (3/6) an Brett 2 sowie Titus (2/4) und Raffael (1/2) an Brett 3.

 
 

Beim diesjährigen Münchner Einzelpokal nehmen zwei Deisenhofener teil. Harald schied in der ersten Runde unnötigerweise aus, nachdem er in sehr guter Stellung einen Zwischenzug übersah, was einen Springer kostete. Franz spielte die längste Partie des Abends und konnte sich nach einem spannenden Remis letztlich verdient im 10-Minuten-Blitz durchsetzen. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl (28) ist er sogar direkt ins Viertelfinale eingezogen!

 
 

Dank zweier starker Leistungen konnte sich die Jugendmannschaft den ersten Platz in der 3. Jugend-Bezirksliga A sichern. Damit wurde die erste Finalrunde erreicht, in der die beiden auf Platz 1 und 2 liegenden Mannschaften der beiden 3. Jugendligen die ersten vier Plätze und somit den Aufsteiger ermitteln.

In der ersten Runde trafen wir auf Unterhaching 2. Sebastian konnte dabei das erst vor einigen Wochen erlernte anwenden und seinen Gegner etwas glücklich schon im 11. Zug mattsetzen. Michael konnte es ihm kurz darauf gleichtun, nachdem er in der Eröffnung Glück hatte, dass sein Gegner einen Figurengewinn nicht sah. Titus hingegen stellte gegen seinen starken Gegner früh eine Figur ein, sodass die Niederlage nicht weiter verwunderlich war. Andy übersah im Mittelspiel eine Fesselung und verlor einen glatten Turm, kämpfte aber weiter und hatte einen ordentlichen Angriff. Nachdem sein Gegner unnötigerweise seine Königsstellung lockerte hätte Andy eine sehr gute Stellung mit Dame und Läufer gegen zwei Türme erreichen können, so wurde es ein Endspiel mit acht Bauern gegen Läufer plus fünf Bauern. In diesem wurde schnell und zurecht Remis vereinbart, sodass der Kampf 2,5-1,5 zu unseren Gunsten ausging.

Mit der zweiten Mannschaft der SG Aschheim/Feldkirchen/Kirchheim wartete dann der Tabellenführer auf uns, der bisher entweder 3-1 oder 4-0 gewann. Sebastians Gegner stellte jedoch früh die Dame ein und verlor, während Michaels Kontrahent ebenso unnötig Figur und somit auch die Partie verlor. Andy spielte eine ordentliche Partie, landete dann aber im Turmendspiel mit zwei Minusbauern. Besagte Bauern gab sein Gegner zwar wieder her, aber nachdem Andy den zweiten nicht nahm, war ein Endspiel Turm+a&h-Bauer gegen Turm zu erwarten. Allerdings war Andys Gegner etwas zu unvorsichtig, sodass der verrückte Turm die Partie doch noch ins Remis rettete. Kurz darauf konnte Titus seinen Gegner verdient mattsetzen und den 3,5-0,5-Endstand herstellen.

 
 

Seite 10 von 48